Stadt mit Tradition – Plauen –  Stadt mit Zukunft

„Neue Gründerzeit: Plauen blüht auf“


  • Plauen als innovativer Wirtschafts- und Bildungsstandort

* Offensive Werbung um Ansiedlung mittelständischer Unternehmen

* Höhere Wertschätzung für Handwerk und Gewerbe

* Willkommenskultur für Unternehmer – neue Akzente in der Wirtschaftsförderung

* einen konkreten Ansprechpartner für ansiedlungswillige Unternehmen benennen

* Gründung einer Industriellenvereinigung als „Lobbyteam“ für Industrieansiedlungen

* Handelsstandort Plauen in großer Vielfalt erhalten

* Digitalen „Marktplatz Spitzenstadt“ etablieren

* Priorität für Ansiedlung innovativer und forschender Unternehmen

* Verzahnung von Wirtschaft und Schulen durch „Patenschaftsprogramme“

* Umwandlung der Berufsakademie zur Dualen Hochschule kraftvoll unterstützen

* Ansiedlung einer industriellen Weiterbildungsstätte als Innovationsträger

* Wunschziel: Ansiedlung einer staatlichen Hochschule / Fachhochschule

* Befahrbarkeit / Kreuzbarkeit der Bahnhofstraße ermöglichen


Plauen als attraktiver Lebensstandort

* Bevölkerungszahl nachhaltig steigern

* Ansiedlung von Familien und Fachkräften

* Plauen als fünftgrößter Stadt Sachsens wieder mehr Bedeutung geben

* Einvernehmen mit dem Vogtlandkreis und den vogtländischen Kommunen finden

* Erhalt der Funktion als kulturelles und wirtschaftliches Zentrum der Region

* Höchste Standards in der Infrastruktur umsetzen

* Ärztemangel durch attraktive Angebote entgegenwirken

* Straßenbahn als Identitätsfaktor für Plauen sichern und modern ergänzen

* Direktanbindung Plauens per Bahn nach Leipzig forcieren

* Bedeutsame Behörden nach Plauen zurückholen

* Angebote für die Etablierung einer modernen Jugendkultur erarbeiten

* Regelmäßige Sprechstunden des Oberbürgermeisters einführen

* Sprechzeiten der Verwaltung in den Stadtteilen organisieren

* Verwaltungsverfahren für Veranstaltungen von Vereinen vereinfachen

* Jährliche Einladung zum „Brunch des Oberbürgermeisters“ an ehemalige Plauener

* Willkommenskultur für Zugezogene: Gratis-Stadtführung bei Wohnsitzanmeldung

* Gebiet der Elsteraue (Weberhäuser, Komturhof) als Freizeitgebiet etablieren

* Erhalt der dörflichen Identität der Plauener Ortsteile mit ihren eigenen Strukturen

* Herbstliche Baumpflanzaktion für Bürger „Pflanze Deinen Familienbaum“

* Einrichtung einer Eisbahn für die Bürger der Stadt Plauen und Besucher


  • Plauen als spannende Kulturstadt

* Kulturlandschaft mit Leuchtturm Theater stabilisieren

* Förderung für soziokulturelle Einrichtungen auf sichere Basis stellen

* Öffnung gegenüber modernen Kulturtrends – Kunst im öffentlichen Raum

* Entwicklung eines vernetzten Kulturführers für Plauen als Marketinginstrument

* Einrichtung eines Kultur-Projekthauses für junge, ambitionierte Künstler

* Musische Bildung der jungen Generation gezielt fördern

* Kultur als zentralen Nährboden für Bürgerstolz der Menschen unterstützen

* Karnevalsvereine als Hort von Brauchtum und Tradition positiv begleiten

* Tradition der Kunstschule Plauen aufleben lassen – Sommerakademie beleben

* Sicherstellung und Förderung der umfangreichen Galerielandschaft

* Rolle Plauens in der Friedlichen Revolution stärker würdigen

* Etablierung und Förderung eines Sommertheaterfestivals am Komturhof

* Herzenswunsch: Spitzenfest teilweise im Parktheater veranstalten


  •  Plauen als aktive Sportstadt

* Infrastrukturell gute Voraussetzungen für Breiten- und Spitzensport ausbauen

* Leistungssportliche Topleistungen gezielter fördern

* Plauener gemeinschaftlich durch „Sporteventtage“ stärker in Bewegung bringen

* Nutzung der Plauener Vereine als Sympathieträger unserer Stadt

* Ehrenamtliche Übungsleiter und Funktionäre besser unterstützen

* Leistungsstützpunkte für die Nachwuchsarbeit ausbauen

* DOSB-Trainingsstützpunkt für Freestyle-Sportarten mit Ziel Sportschule installieren

* Kooperation zwischen Vereinen stärker unterstützen

  • Plauen als gerechte Sozialstadt

* Soziale Probleme frühzeitiger erkennen

* Anspruchsvollere und attraktivere Arbeitsbedingungen schaffen

* Identifikation durch Wirtschaft in den einzelnen Stadtteilen weiterentwickeln

* Image der Niedriglohn-Region durch Kooperation mit IHK und HWK ablegen

* Gründung eines Bürgersozialvereins, u. a. Sponsoring für Vereinsmitgliedschaften

* Barrierefreiheit in Kultur und gesellschaftlichem Leben ausbauen

* Fördern und fordern als soziales Grundprinzip

* Angebot an Kinderbetreuung bedarfsgerecht und konzeptionell vielfältig ausbauen

* Heimatbildung für Kinder und Jugendliche in Kita & Schule stärker fördern

* Kitas durch Patenschaften an Grundschulen in der Nähe binden

* Gesundheitsprävention für Sozial- und Pflegekräfte anbieten

* Kooperation von Eltern mit den Kitas nachhaltig unterstützen

* Senioren und Behinderte in der Gesellschaft stärker einbinden

* Freiräume für Freizeitaktivitäten junger Menschen schaffen

 

  • Plauen als gut verwaltete Spitzenstadt

* Ausbau des transparenten, offenen Charakters der Stadtverwaltung

* Engere Verzahnung von Verwaltungsleistungen im Sinne der Bürger

* Verwaltungsentscheidungen verständlicher darstellen

* Leichte Sprache für Bescheide zu Verwaltungsakten ausbauen

* Leistungsorientierung im Sinne der Mitarbeiter der Verwaltung stärken

* Personal wertschätzen und fördern, u. a. durch Gesundheitsprävention

* Kommunikation auf Augenhöhe mit Mitarbeitern und Bürgern fördern

* Nachhaltige Personalentwicklung und Fachkräfte-Bildung betreiben

* Regelmäßige Führungskräfteschulungen einführen

 

  • Plauen als erlebnisreiches touristisches Zentrum im Vogtland

* Plauen als „familienfreundliche Stadt“ zertifizieren lassen

* Kluge Werbestrategien entwickeln, um Stadterlebnis mit der Region zu koppeln

* Infoterminal / Infokarte am Neustadtplatz aufstellen

* Spezielle Konzepte für Städte- und Kulturtouristen entwickeln

* Erlebnisflyer „Unsere Top-10“ der Plauener Sehenswürdigkeiten erstellen

* Stadtrundfahrten mit historischen Fahrzeugen ins Portfolio aufnehmen

* Parktheater, Festhalle und Stadtstrand in Tourismuskonzept einbinden

* Touristische Beschilderung auch an der Peripherie verbessern

* Wanderwege mit Stempelstellen als Motivationshilfe ausstatten

* Dauerhaftes Themenspecial für „Vater & Sohn“ kreieren und bewerben

* Digitalisierung forcieren – eigene Plauen-App installieren

 

  • Plauen als sichere und saubere Heimatstadt

* Ordnung und Sicherheit als zentrale Faktoren des Zusammenlebens stärken

* Drogen- und Alkoholmissbrauch durch Prävention besser eindämmen

* Drogenprävention an Schulen verstärken

* Streetworker und Schulsozialarbeiter in Präventionsarbeit besser einbinden

* Alkoholverbot in der Kern-Innenstadt auf rechtlich stabile Basis stellen

* Kameraüberwachung flexibel für Kriminalitätsschwerpunkte anregen

* Graffiti-Kriminalität und Vandalismus stärker bekämpfen

* Bewegungsgesteuerte Beleuchtung am Schlosshang installieren

* Stärkere Präsenz von Vollzugsbediensteten und Bürgerpolizisten im Stadtbild

* Wilde Müllablagerungen konsequent nachverfolgen und ahnden

* Berufsfeuerwehr Plauen technisch und personell stabil aufstellen

* Freiwillige Feuerwehren Plauens zeitgemäß strukturieren

* Wunsch: Wiedereinrichtung einer eigenen Polizeidirektion Plauen für das Vogtland

* Wunsch: Rettungsleitstelle zurück nach Plauen holen



Hier haben Sie die Möglichkeit mein Wahlprogramm herunterzuladen.
Wahlprogramm.pdf
Hier haben Sie die Möglichkeit mein Wahlprogramm herunterzuladen.
Wahlprogramm.pdf
 
 
 
E-Mail
Anruf